Your SEO optimized title page contents
Startseite
Aktuell
Das Projekt
Die Themen
Die Wege
    Wasserwege
    Architekturwege
       A1
    Geschichtswege
Die Vereine
Sponsoren
Presse
Anfahrt
Sitemap




Nach oben

Bauernhaus (Längsdielenhaus)

(Obermeiser, Mühlenweg 8)

Bauernhaus eines mittelgroßen Dorfbauern mit Ställen und Tenne.

Baustil:
Giebelständiges diemelsächsisches Längsdielenhaus in Rähmbauweise,
1701 erstellt.

Der linke Anbau ist eine um 1900 entstandene Erweiterung.

Das Haus wurde wiederholt umgebaut und erweitert.
Die letzten Bauzeichnungen stammen aus 1964.
Derzeit (2012) wird das Haus vollständig renoviert.



Nach oben


Bauzeichnung von 1964 (vor neuem Umbau)



Nach oben

Die Bauweise lässt auf einen wohlhabenden Bauern schließen:
Fachwerk mit Fußbügeln und zweigeteiltem Giebeldreieck,
Profilierte Balkenköpfe,
Füllhölzer und Schwellbalken,
Inschriftenbalken und Abdecksims.
Giebelseitiges Erdgeschoss nach 1964 massiv erneuert.
Quelle: Kulturdenkmäler in Hessen



Nach oben


Inschrift über dem Torbogen 



Nach oben

WER HEÜSER BAUT VOR SEINE KINDER DACH UNT FACH VOR SCAF UNT RINDER DESEN
LOB SO SAGE ICH FREI DAS ER EIN GUT HAUS WIRT SEI, ALLE MEIN AN FAN UNDT
ENDE STEL ICH IN GOTTES HANDE FRÜ UND SPAT BIS MEIN LEBEN EIN ENDE HAT
JOHANNES MOHR UND ANNA MARGARETHA UCKOR DEN 29t APRIL ANNO 1701



Nach oben


Frontansicht (Foto 2012)



Nach oben


Grundrisszeichnung Die zeichnung zeigt den etaigen ursprünglichen Zustand des Haupthauses



Nach oben

 / 

Druckbare Version

Impressum Kontakt
kulturwege-calden - design by nordhessen-erleben